Archiv für August 2012

Śląsk Wrocław zu Gast in Haarmann-City

An was denkt man bei „Hannover“ und „Fußball“ als erstes? Natürlich an Skandale. Spaß beiseite. Aber solange der vergessene Bruder von Mr. Burns aka M. Kind -mit dem Boulevard im Rücken- nicht müde wird gegen die Fanszene des Hannover’schen Sportverein zu pöbeln oder gegen „50+1″ anzugehen wirds auch nie ruhig in der Messestadt.
Das dachten sich auch die geschätzten 1500 Fans aus Wroclaw und Anhänger des polnischen Meisters Śląsk und heizten im Oberrang des Niedersachsenstadions ordentlich ein. Netter Abend, wo der neutrale Betrachter einiges geboten bekam – auf den Rängen als auch auf dem Rasen.

Hannover bot zum Intro nicht mehr als Standard. Neben einem Spruchband aus Reihen der UH zur F. Haarmann Thematik (s.u.) trat die BN99 noch mit (Pöbel-)Spruchband Richtung der polnischen Gäste in Erscheinung, was auf die politische Gesinnung der Jungs aus Breslau anspielte.

Beeindruckend neben einer brachialen Lautstärke des Gästesektors das geschlossene, einheitliche Auftreten im Block und beim Marsch zum Stadion, der Zaunfahnenkultur und natürlich der Ausdauer und der Motivation auch noch in auswegsloser Situation das Team nach vorn zu treiben. Das ganze garniert mit etwas Pyrotechnik. Böller waren auch im Gepäck – da scheiden sich ja bekanntlich die Geister.

Die Mannschaft stand nach der Klatsche vorm Block und wollte abdrehen, kam aber nicht umher die Ordnerkette zu durchbrechen um bis auf die Promenade unter dem Gästeblock heranzukommen, sich der Trikots zu entledigen und sich beim Mob artig für den Support zu bedanken. So muss das sein.

Ebenso wird sich der ein oder andere hinter der Ordnerkette pöbelnde 96er umgeguckt haben, als kurzerhand ein paar Jungs das Plexiglas umkurvten um die Sache nochmal Auge-in-Auge „auszudiskutieren“. Nur konsequent.
Befreundete Jungs von Wisła Krakau konnten auch hier und da gesichtet werden.

Was war sonst noch so los?
Die Policja kassierte im Vorfeld etwa 100 Fans am Nordufer des Maschsees ein. Auch „sogenannte Fans“ von Hannover 96, die Flaschen warfen, wurden vorläufig festgenommen.
Bereits auf der Anreise waren einige Busse mit Kibicen herausgezogen und teils sogar an der Weiterreise gehindert worden.

Nach dem „Skandal“ im Nachgang zur Partie gegen den FC Schalke 04 am Sonntag berichtete der Boulevard ausführlichst über die Schwenkfahne mit Fritz Haarmann-Konterfei – konsequenterweise kam sie nebst Spruchband auch beim Europa-League Kick zum Einsatz.

Passend hierzu möchte ich auf den folgenden Beitrag hinweisen – gefunden auf footballsdiary.wordpress.com :


Dave sitzt nun wieder kopfschüttelnd in seinem Altstadtkämmerchen und fragt sich ernsthaft, was seine Kollegen in London richtig und hier irgendwie alle falsch machen, huldigen sie dort doch alle ihren Jack the Rippers und Mecki Messers als Sinnbild für das dunkle, mysteriöse und mittelalterliche London, schreiben Lieder, unglaublich berühmte Theaterstücke wie die Dreigroschenoper, die um die Welt gehen, beeinflussen wie kaum etwas anderes die Identität der Stadt, so dass Pubs, die einen Bezug zur Tower of London-Kultur nehmen wollen, selbst in Hannover den Namen ihrer Massenmörder tragen. Ach da ist es okay? Ist ja bestimmt wieder etwas anderes. Dave macht es sich jetzt wieder bequem, lässt sich noch ein bisschen vom TV berieseln, Dokukanal, zum 100. Mal Manson-Family, unheimlich, aber geil.

Stilecht schlürfte ein WBUC-Mitglied sein Bierchen im „Jack the Rippers“ Pub in Hannovers Innenstadt. Cheers, lads!

Fakten:
30.08.2012 20.45h Hannover 96 – Śląsk Wrocław 5-1
Stadion: Niedersachsenstadion
Wettbewerb: Europa-League Play-Off 2012/13
Zuschauer/Gäste: 26.500 / 1.500
Eintrittskarte: 25 €, Unterrang Süd
Culinaria: Fehlanzeige

OF_2012 // Broilers


Foto: Wollstein

Was für ein Wochenende, was für Menschen.
Diese Broilers haben ordentlich Spaß gehabt auf dem Taubertal-Festival, aber Open-Flair, was war denn bitte das?

Wir konnten uns ja noch an unser erstes Mal im Sommer 2010 erinnern und haben recht viel erwartet, aber das, was da letzten Samstag in der Dämmerung passierte ist wohl eine der besten Broilers Festival Shows die wir je erleben durften.
Ihr findet die Broilers sprachlos und schwer verliebt wieder!

Text: broilers.de

Mind the gap!

„Documenta, Kulturzelt, HNA Klassik Open Air, Kasseler Musiktage, Open Flair Festival, Kultursommer, etc. … es gibt viele kulturelle Veranstaltungen und Festivals in und um Kassel. Ein anspruchsvolles gratis Open Air Festival abseits der Klassik (HNA Open Air) hat es aber in und um Kassel bisher nicht gegeben. In anderen Regionen unseres Landes sind diese Art von Festivals (Umsonst & Draussen) längst Tradition; in dutzenden Städten feiern Alt und Jung dort meist ein ganzes Wochenende zusammen – umsonst & draussen.“

Salsiccia wird dort ein paar Bierchen trinken, hoffentlich spielt das Wetter mit und bei „Schlachthof“-Veranstaltungen sind kulinarische Highlights immer garantiert – auch fleischlos ;-)

http://mindthegap-openair.de/

Timetable:

Freitag, 24.08.2012

18.00 Uhr – Schemes
20.00 Uhr – Shantel & Bucovina Club Orchestar (!!!)
22.15 Uhr – She’s all that

Samstag, 25.08.2012
15.30 Uhr – Müller & Friends
17.00 Uhr – Hank und die Shakers
18.30 Uhr – Turbostaat (!)
20.00 Uhr – Panteón Rococó (!!)
22.00 Uhr – Ira Atari

Open Flair

Salsiccia empfiehlt:

Donnerstag (09.08.2012)
K.I.Z.
Russkaja

Freitag (10.08.2012)
Nico Semsrott
Samy Deluxe & Tsunami Band
Max Herre & Special Guest Afrob

Samstag (11.08.2012)
Sondaschule
Beatsteaks
Broilers
Panteón Rococó

Sonntag (12.08.2012)
Kraftklub
The Wombats